Chronik                           

Dies ist eine kleine Chronik der Anfänge vom Verein Lahfa e.V.
Seitdem die Krankenstation Anfang 2012 im neuen Gebäude eröffnet wurde sind wieder viele Dinge passiert. Die aktuellen Ereignisse könnt ihr den anderen Seiten der Homepage entnehmen. Wir danken Gott für alles was er durch Lahfa hervorgebracht hat und wir sind gespannt auf die vielen Einsätze, Begegnungen, Projekte und Wunder die er noch für uns bereit hält.


Im Januar 2012 war dann das erste Gebäude mit Gottes Hilfe fertig gebaut und wurde eröffnet als eigene Dispensary der EAGT Utemini Church in Singida.


Am 14.Mai 2011 wurden dieersten Steine hergestellt für das neue Krankenhaus nachdem kräftig Geldgesammelt wurde in der EAGT Utemini Church.


Am 20.Dezember 2010konnte endlich die Dispensary in einem angemieteten Anwesen eröffnet werden. Mit einer großen Feierund dem obligatorischen Durchschneiden des Bandes wurde die Arbeitaufgenommen.



Ende Oktober wurde das Team durch Esther Leubner, Katharina Zaunik und Julius Döhler verstärkt.




Im August kamen dann Naemi und Manuel Sydow als Verstärkung hinzu.





AnfangJuli 2010 war es endlich soweit, dass Familie Albrecht ausreisen konnte. Das Magembe-Grundstück, das für den Aufbau der Krankenstation angemietet wurde, war noch besetzt von anderen Tansaniern, so dass Familie Albrecht die ersten 2 Monate in einem Raum Zelten musste. 

 


Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Wie weiter unten berichtet wurde, erreichte unsere „Lahfa-Spende“ 2007 Singida und konnte optimal eingesetzt werden.

Mit dem Geld ist das kleine Materiallager, einschließlich zweier Türen und vier Fenster fertig gestellt worden.

Weiterhin konnte der Strom- und Wasseranschluss und eineStacheldrahtumzäunung sichergestellt werden.

Beeindruckend ist die Eigenleistung, die die gesamte Gemeinde unter harten Bedingungen

und primitivsten Arbeitsgeräten für die Wasserkanalleitung erbrachte.

Die nachfolgenden Bilder geben davon einige Eindrücke wieder.

 

 

Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!

______________________________________________________________________________________________________________

 

Allen Freunden und Mitgliedern von LAHFA

wünschen wir ein gesegnetes Jahr

2008

Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Spendern bedanken,

welche im vergangenen Jahr unsere Arbeit so großzügig unterstützt haben.

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

Dank zahlreicher Spenden von Mitgliedern , Freunden und Förderern von LaHfA konnten wir

3000,00 € an die Utemini Eagt Church für den Wasserleitungs- und Elektroanschluß überweisen.

Das Geld ist dort auch angekommen und die Gemeinde hat sich sehr gefreut darüber.

Hier nochmals vielen Dank allen Spendern für Ihre Opferbereitschaft.

______________________________________________________________________________________________________________

 

Am 01.07.2007 fand unser LaHfA-Sommerfest im Rahmen des Hoffestes der Familie Leubner

in Buchholz statt.

Es waren viele Gäste von nah und fern da und in so fandauch unserer Stand regen Zuspruch,

denn es gab da u.a. einiges chirurgisches Gerät zu bewundern.

In der Scheune gab es 2 Vorträge zum Einsatz des LaHfA-Teams in Singida/Tansania,

welche die Gäste sehr beeindruckten.

Von dieser gelungenen Kombination beider Feste hier nun einige Impressionen:

 

 

Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Vom 6.Januar bis 3.Februar 2007 fand ein erneuter Singida/Tanzania-Einsatz statt.

Bilder und Berichte befinden sich dazu unter „Galerie“ und „Rundbriefe“.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Am 16.09.2006 veranstalteten wir unser „Sommerfest“ oder „Tag der offenen Tür“ und konnten diesen Tag nutzen,

um   LAHFA und unsere Arbeit vorzustellen.

Es war ein schöner Tag mit vielen interessanten Gesprächen und Eindrücken.

 

Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Am 29.05.2006 konnten wir eine komplette Praxiseinrichtung in Weißenberg

abbauen und sind Frau Heike Kuhn dafür sehr dankbar.

 

Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Am 23.05.2006 konnten wir ungefähr 30 Krankenhausbetten aus Sohlandabholen.

Diese waren der Sohland-Gemeinde aus umliegenden Krankenhäusern

und Altenheimen ursprünglich für Indien abgegeben worden.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Sohland-Gemeinde,

den Krankenhäusern und Altenheimen für dieses Geschenk.

 

Wir hatten dazu einen 7,5t-LKW für einen Tag angemietet und musstenzweimal die Strecke

Sohland- Weigersdorf fahren, um alle Betten abtransportieren zu können.

 

Zur Zeit sind die Betten in einem alten Klassenraum der alten Schule

in Weigersdorf zwischengelagert und warten auf einen Seekontainer,

der sie nach Singida/Tanzania bringt.

 

Vielen Dank der Weigersdorfer Gemeinde für diese Möglichkeit.

 

Dankeden vielen Helfern!

 

Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken! Zum Vergrößern anklicken!